Canon Quicktime mov Dateien zu avi umwandeln

Canon Kameras, in meinem Fall eine 550D, erzeugen im Filmmodus mov Dateien im Quicktime Format. Diese Dateien sind sehr groß und können schlecht weiterverarbeitet werden. Mein Lieblingsprogramm zur Verarbeitung von Filmen VirtualDub (http://www.virtualdub.org/) verarbeitet leider nur avi Dateien.

Damit VirtualDub Quicktime Dateien laden kann, muss der x264fvw Codec installiert werden http://sourceforge.net/projects/x264vfw/files/?source=navbar

Nach der Installation taucht der Codec in VirtualDub unter Video, Compression im Menue auf. Man wählt diesen Codec und hakt unter Konfigurieren den VirtualDub Hack an.

Mit dieser Einstellung in VirtualDub lassen sich jetzt mov Videos laden und weiterverarbeiten.

Wenn man das Video jetzt mit der Standard Kompression dieses Codecs speichert, erzeugt VirtualDub eine avi Datei, deren Größe nur ca. 1/5 der Ursprungsdatei und keine merklichen Qualitätsverluste hat.

Advertisements

Veröffentlicht am 27. Oktober 2013, in Canon, VirtualDub. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Super. Sowas brauche ich für meine Sony-HD-Kamera. Bekomme die Dateien nur Playmovies aus der Kamera und erzeuge damit große Dateien.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: