ESP8266 mit Arduino IDE flashen

esp_blink640

Mit der angepassten IDE auf https://github.com/esp8266/Arduino lässt sich der ESP8266 direkt flashen.

Hier die Verschaltung zum Flashen des ESP8266. Wenn ein 3,3V FTDI zur Verfügung steht, kann man sich den Spannungsteiler auf der TX Leitung zum ESP sparen.

Variante 1: 3,3V FTDI (an der oberen Leiste des Steckbretts liegen 3,3V an)

 

ESP8266_Steckplatine_3.3Variante 2: 5V FTDI (an der oberen Leiste des Steckbretts liegen 3,3V an)

 

ESP8266_5VFTDI_Steckplatine

 

Zum Flashen wird zunächst der Schalter umgelegt und damit der GPIO0 auf GND gezogen. Dann einmal die 3,3V Spannungsversorgung aus- und wieder einschalten. Jetzt ist der ESP im Flash Modus.

Programm hochladen. Der ESP bekommt nach dem Flashen ein Reset und läuft direkt los, allerdings werden Einstellungen für den Modus (Access Point, Client, usw) erst nach einem Aus- und Wiedereinschalten  übernommen. Ich schalte nach dem Flashen den GPIO0 wieder auf offen und mache die Schaltung einmal stromlos, so bin ich sicher, das alles übernommen ist.

Download der Fritzing Files:

https://www.dropbox.com/s/sl04lnjxaocozg6/ESP8266.fzz?dl=0

https://www.dropbox.com/s/j5b2rium000nciw/ESP8266_5VFTDI.fzz?dl=0

Advertisements

Veröffentlicht am 2. April 2015, in Arduino, ESP8266. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: