Performance Test ESP8266

Der ESP8266 gehört inzwischen zu meinen Standardboards. Die Integration in die Arduino IDE ist erfolgt und die Zahl der Libraries nimmt ständig zu. Um ein Gefühl für die Performance des Boards zu bekommen habe ich das Primzahlenprogramm genutzt, mit dem ich bereits den STM32 Maple gegen den Arduino UNO getestet habe.

Das Ergebnis als Übersicht, alle Zeitangaben in Millisekunden.

Datentyp Suchbereich Arduino Maple ESP8266
uint8_t 255 550 30 83
uint16_t 65535 10760 241 1054
uint32_t 2*65535 84551 583 2919
uint32_t 1000000 abgebrochen 10042 30369

Auf eine Besonderheit möchte ich an dieser Stelle hinweisen:

Ich hatte anfänglich Schwierigkeiten beim ESP mit dem uint32_t Datenformat. Aus zunächst unerklärlichen Gründen gab es immer Abstürze des Programms aufgrund von Watchdog Fehlern. Das hängt wohl damit zusammen, dass der ESP seine komplette WLAN Abarbeitung im Hintergrund erledigt. Wenn aber längere Loops im Programm sind, bekommt er offensichtlich Schwierigkeiten. Um das zu vermeiden habe ich den Befehl yield() in die Loop eingebaut. Das verhindert den Absturz, frisst aber auch ca. 6μs je Aufruf.

Advertisements

Veröffentlicht am 20. September 2015, in ESP8266. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: